Belgien BE
Mautbrücke

Wählen Sie ein Land aus:

Wählen Sie ein Land aus:

Mautinformationen für Belgien

In Belgien wird die Maut für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht über das satellitengestützte Mautsystem Viapass für LKW abgerechnet.

Das kilometerabhängige Mautsystem umfasst das bestehende Streckennetz der Eurovignette innerhalb der Regionen Flandern, Wallonie und Brüssel und ersetzt die bis dahin geltende zeitbasierte Eurovignette in Belgien.

Mautanbieter: Viapass

Jetzt registrieren

Allgemeine Informationen

Belgien

Belgien

Gültig für Fahrzeuge StreckenAbrechnung
> 3,5 tAutobahnen Straßen in Flandern, Wallonie und Brüssel DKV BOX EUROPE
LiefkenshoektunnelDKV BOX EUROPE oder DKV Card

Richtlinie für LKWs

LKW fähr auf Autobahn in den Sonnenuntergang

Mauterfassung Viapass

Die Erfassung der streckenbezogenen Maut erfolgt über eine satellitengestützte On-Board-Unit. Wenn Ihre Flotte nur Belgien befährt, empfehlen wir eine On-Board Unit des Mautbetreibers Satellic. Diese kann mit einer Kaution in Höhe von 135 EUR erworben werden. Die Kaution wird bei Rückgabe der On-Board-Unit zurückgezahlt.

Installation der Board Unit

Die Installation der On-Board-Unit (OBU) kann auf zwei Arten erfolgen: entweder mittels einer festen Verkabelung (Fixinstallation), die mit dem Stromnetz des Fahrzeugs verbunden wird, oder mit einem Stecker für Zigarettenanzünder, der standardmäßig mitgeliefert wird.

Zur Rückgabe einer Satellic OBU über den DKV müssen zwingend folgende Bedingungen im Vorfeld erfüllt werden:

  1. Die OBU ist nicht aus dem Satellomat (Satellic Schnellregistrierungskonto)
  2. DKV ist als Geschäftspartner im Satellic Portal = RUP hinterlegt (nur im uneingeschränkten Satellic Konto möglich).
  3. Im RUP ist die kundeneigene Bankverbindung und E-Mail-Adresse hinterlegt.
  4. Der OBU liegen sowohl die serienmäßige Batterie als auch das zweiadrige Kabel inklusive Stecker bei. (siehe auch neue geänderte Satellic Rücknahmebedienungen mit unbekannter Dauer der Übergangsregelung)
  5. Kundenname und DKV Kundennummer angeben
  6. Satellic Kundennummer angeben (siehe Satellic Rechnung)
  7. KFZ-Kennzeichen angeben

Weitere Informationen rund um den Rückversand von Satellic OBU´s finden Sie auf der Satellic Website .

Wenn Sie länderübergreifende Fahrten planen, empfehlen wir unsere flexible DKV BOX Europe . Die Mauten aus Belgien und den anliegenden Ländern wie Frankreich oder Niederlande werden automatisch mit nur einem Gerät erfasst und Sie können ohne eine weitere Anmeldung weiterfahren.

Maut Tunnel Ausfahrt bei Abenddämmerung

Tunnel & Brücken

An den nachfolgend aufgelisteten Tunneln können die Tunnelgebühren über die DKV CARD beglichen werden. Zusätzlich kann der Liefkenshoektunnel in Belgien mit der DKV BOX beglichen werden.

Bezahlen

Fokus auf DKV Card im Auto

Die Begleichung der Mautgebühren kann wahlweise im Pre-Payment oder Post-Payment erfolgen. Für die bemauteten Regionen gelten unterschiedliche Mauttarife .

Informationen über die Abrechnung der Maut, Hinweise zur Boxkaution sowie zahlreiche weitere Informationen finden Sie bei den Tipps zur Nutzung von Viapass Belgien .

Für Vielfahrer – die DKV BOX EUROPE

  • Einfache Installation und sofort einsatzbereit
  • Zügige Durchfahrt durch alle Mautstationen ohne Anhalten
  • Attraktive Rabatte nutzen

Jetzt DKV BOX EUROPE bestellen

Vorteile für DKV Kunden

  • Bequem und ohne Zeitverzögerung durch Belgien fahren
  • Straßen- und Tunnelgebühren, die auf der Fahrt durch Belgien anfallen, werden bequem mit einer Rechnung beglichen
  • Bei Nutzung der DKV BOX EUROPE erhalten DKV Kunden eine Abrechnung mit einer detaillierten Aufführung der einzelnen Viapass-Transaktionen.
  • DKV BOX EUROPE und DKV CARD bieten Ihnen jederzeit eine bargeldlose Abrechnung
  • Das DKV eREPORTING liefert alle relevanten DKV Kennzahlen, übersichtliche Reports (pro Fahrzeug, DKV CARD Nr., DKV BOX EUROPE)

Wichtige Tipps zu Viapass Belgien

Richtig durchfahren - schneller vorankommen

Alle LKW mit einem maximal zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t, sowohl belgische als auch ausländische, die auf dem belgischen Straßennetz unterwegs sind, sind mautpflichtig.

Die folgenden Fahrzeuge unterliegen nicht der Mautpflicht:

  • Fahrzeuge, die ausschließlich zu Verteidigungszwecken und von den Verteidigungskräften, zum Zivilschutz, zur Brandbekämpfung und von der Polizei benutzt werden und als solche erkennbar sind.
  • Fahrzeuge, die spezifisch und ausschließlich für medizinische Zwecke ausgestattet und als solche erkennbar sind.
  • Landwirtschaftliche, Gartenbau- und fortwirtschaftliche Fahrzeuge, die nur in begrenztem Umfang auf öffentlichen Straßen in Belgien unterwegs sind und die nur zu landwirtschaftlichen Zwecken, für den Gartenbau, für die Fischwirtschaft und Gewässerbewirtschaftung und zu forstwirtschaftlichen Zwecken eingesetzt werden.

Nur Fahrzeuge, die für den Gütertransport eingesetzt werden, unterliegen der Mautpflicht. Das bedeutet, dass Fahrzeuge, die für den Personentransport (PKW, Busse, Camper und Wohnmobile usw.) bestimmt sind, von der Mautpflicht ausgenommen sind.

Alle LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen müssen mit einer funktionierenden On Board Unit (OBU) ausgestattet sein.

Bestellen Sie die gewünschten On Board Units einfach und bequem über das neue DKV Online Tool . DKV übernimmt den Rest für Sie inkl. der Registrierung beim Mautbetreiber Satellic.

Um Ihre OBU zu installieren, folgen Sie einfach den Hinweisen in der Kurzanleitung, die mit der OBU geliefert wird. Vorab finden Sie ebenfalls Details über die Installation auf der Satellic Website . Die Leuchtanzeige der OBU muss grün leuchten, bevor Sie auf den belgischen Straßen fahren dürfen.

Satellic hält alle Kunden dazu an, ihre OBU(s) zu aktivieren, um die Funktionstüchtigkeit zu testen. Dafür muss die On-Board-Unit (OBU) in einem EU-Land (EU der 27 + Schweiz) eingeschaltet werden. Es muss gewährleistet sein, dass die OBU GPS-Empfang und GSM-Abdeckung hat.

Anleitung:

  1. OBU einschalten, durch Drücken des Haken-Button (Knopf in der Mitte)
  2. Im Screen erscheint „Starting“ und anschließend das Satellic/Viapass-Logo
  3. OBU-Lämpchen blinkt rot und der Screen meldet „Not ready“
  4. OBU ablegen und für mind. 15 Minuten nicht bewegen
  5. OBU wechselt in den Standby-Modus (schwarzer Bildschirm), Lampe leuchtet nicht mehr rot
  6. Aktivieren durch Drücken des Haken-Button (Knopf in der Mitte)
  7. Startscreen erscheint erneut (Satellic/Viapass-Logo)
  8. OBU-Lämpchen blinkt grün, OBU zeigt Kfz-Kennzeichen und Betrag 0,00 Euro

Weitere Informationen finden auf der Website des Betreibers Satellic.

Wurde die OBU nicht fest installiert bzw. mit der Zündung gekoppelt, muss diese in den nachstehend beschriebenen Fällen bei Einsatz grundsätzlich aktiviert werden. Die Aktivierung erfolgt durch Drücken des Haken-Button (Knopf in der Mitte).

Fahrendes Fahrzeug:

  • Grenze zu Belgien überfahren – Haken-Button (Knopf in der Mitte) muss gedrückt werden.
  • Fahrzeug steht länger als 10 Min. (z.B. Stau) – Haken-Button muss gedrückt werden.

Stehendes/Parkendes Fahrzeug:

  • Motor war ausgeschaltet, Fahrt wird wieder aufgenommen – Aktivierung OBU erforderlich. Ist die OBU fix installiert und an die Zündung angeschlossen, dann wird die OBU durch das Anlassen des Fahrzeugs aktiviert.

Durch die Einführung der belgischen Maut verlieren Eurovignetten, die bisher genutzt wurden, innerhalb Belgiens ihre Gültigkeit. Für das Befahren der übrigen Eurovignetten-Länder Dänemark, Luxemburg, Niederlande und Schweden wird die Eurovignette weiterhin benötigt.

Diese kann an über 550 Verkaufsstellen (POS) erworben werden.

Um an den Verkaufsstellen (POS) längere Wartezeiten zu vermeiden, bestellen Sie Ihre Eurovignette ganz einfach über die DKV Website .

Der Tarif wird anhand von vier Parametern bestimmt:

  1. Anzahl gefahrene Kilometer
  2. Straßentyp
  3. zulässiges Gesamtgewicht
  4. EURO-Emissionsklasse

Für die drei Regionen (Flandern, Wallonie, Brüssel) gelten unterschiedliche Mauttarife .

Viapass führt in Zusammenarbeit mit den drei belgischen Regionen Kontrollen durch. Im Falle der Nichtmitführung einer aktiven OBU im Fahrzeug sind hohe Geldbußen zu erwarten. Die Nichteinhaltung der Vorschriften der belgischen LKW-Maut zieht Geldbußen nach sich. Die Kontrollen erfolgen auf drei Arten:

  • Stationäre Kontrollen: Auf den Autobahnen wird mittels Erfassungsgeräten auf Schilderbrücken kontrolliert, ob alle LKWs über eine funktionierende OBU verfügen.
  • Flexible Kontrollen: Flexible Kontrollen können grundsätzlich jederzeit und überall auf allen belgischen Straßen durchgeführt werden.
  • Mobile Kontrollen: Mobile Kontrollteams können jederzeit und überall auf allen belgischen Straßen Kontrollen durchführen und LKWs anhalten sowie bei Nichteinhaltung der Vorschriften der LKW-Maut Geldbußen verhängen.

Bei Nichteinhaltung der Vorschriften der belgischen LKW-Maut und diesbezüglicher Feststellung durch eine der drei Regionen beträgt die Geldbuße in der Regel 1.000 EUR.

Jetzt ein unverbindliches Angebot anfordern!

Möchten Sie auch von den DKV Vorteilen profitieren?
Wir rufen Sie gerne zurück.

Hallo .

Bitte geben Sie den Namen Ihres Unternehmens an.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an.

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie kontaktieren können.

Bitte bestätigen Sie noch unsere Datenschutzbedingungen.

Lesen Sie hier die Datenschutzbedingungen .

* Pflichtfeld