{{include.title}}

Marktstart: DKV BOX EUROPE für italienische Autobahnen zugelassen
EETS DKV BOX in Lkw

Der Mobilitätsdienstleister DKV bietet ab sofort auch eine länderübergreifende Mautbox für Italien an. Damit ist der DKV der erste zertifizierte Anbieter außerhalb Italiens, der dort eine EETS-fähige Mautbox anbietet. Nach einer erfolgreichen Pilotphase haben die italienischen Autobahnbetreiber die DKV BOX EUROPE für die Mautabrechnung auf italienischen Autobahnen für Lkw und Busse > 3,5 t freigegeben. Das italienische Mautsystem des italienischen Autobahnbetreiberverbands, AISCAT, umfasst ca. 6.600 km Autobahnen. Neben Italien kann die DKV BOX EUROPE auch die Lkw-Mauten in Deutschland, Belgien, Bulgarien, Frankreich, Österreich, Spanien, Portugal, Ungarn sowie die Warnowquerung, den Herrentunnel und den Liefkenshoektunnel abrechnen und deckt damit zwölf europäische Mautsysteme ab. Bereits Anfang Februar war die national in Italien einsetzbare DKV BOX ITALIA zugelassen worden.

„Italien ist im Nord-Süd-Verkehr ein enorm wichtiges Transitland. Deshalb freuen wir uns sehr, nun auch unseren international fahrenden Kunden als erster Anbieter eine geeignete Mautlösung für Italien anbieten zu können", sagt Jérôme Lejeune, Managing Director Toll beim DKV. Speziell markierte Mautspuren zeigen dem Fahrer an, auf welcher Spur die DKV BOX EUROPE eingesetzt werden kann. In naher Zukunft soll die interoperable DKV BOX EUROPE auch in der Schweiz sowie weiteren europäischen Ländern eingesetzt werden können.

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY SERVICE HOLDING GmbH + Co. KG erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

Dirk Heinrichs

Press Spokesman

Mobil +49 172 2497688

Dirk.Heinrichs@dkv-mobility.com