{{include.title}}

Gewerbliche E-Mobilität: DKV Mobility weitet Fullservice-Ladeangebot auf Frankreich und Österreich aus
Ladesituation

Nachdem DKV Mobility-Kunden aus Frankreich und Österreich bereits Zugang zu etwa 344.000 öffentlichen und teilöffentlichen Ladepunkten in ganz Europa haben, können sie nun über DKV Mobility auch die passende Hardware beziehen, um effiziente und nachhaltige Ladelösungen am Wohnort und am Arbeitsplatz (@home/@work) des Firmenwageninhabers einzurichten.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden in Frankreich und Österreich jetzt auch Ladelösungen für Zuhause und am Arbeitsplatz anbieten können", sagt Sven Mehringer, Managing Director Energy & Vehicle Services bei DKV Mobility. „Nachdem wir bereits Zugang zu einem öffentlichen und teilöffentlichen Ladenetz mit über 344.000 Ladepunkten in ganz Europa anbieten, erweitern wir es nun um unser @home/@work-Angebot und können damit den Alltag und das Versorgungsbedürfnis unserer Kunden in Frankreich und Österreich noch besser abdecken."

Beim Ausbau seines @home/@work-Angebots nach Frankreich und Österreich arbeitet DKV Mobility im Bereich Hardware mit der KEBA Group AG mit Sitz im österreichischen Linz zusammen. Den Grundstein für den internationalen Ausbau legt die IT-Plattform der DKV Mobility-Tochter GreenFlux. Über diese werden bereits seit April über 344.000 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte in ganz Europa gemanagt.

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

Dr. Mirko-Alexander Kahre

Director Corporate Communications, Marketing & Sustainability

Mobil +49 152 56581027

mirko.kahre@dkv-mobility.com

Dirk Heinrichs

Press Spokesman

Mobil +49 172 2497688

dirk.heinrichs@dkv-mobility.com

Julianna Norsam

Manager Corporate Communications

Mobil +49 152 57601328

julianna.norsam@dkv-mobility.com

Carolin Hüppe

Manager Corporate Communications

Mobil +49 174 1856366

carolin.hueppe@dkv-mobility.com