{{include.title}}

Elektromobilität: DKV kooperiert mit führendem Energieunternehmen Total
Zwei Männer an einem Verladehof.

Charge4Europe, das Joint Venture von DKV und innogy, und Total unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung. Die Vereinbarung bietet DKV-Kunden Zugang zu zusätzlichen Hochleistungs-Ladestationen mit bis zu 350 kW, die sich hauptsächlich an Total-Tankstellen auf Autobahnen in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden befinden. Die Ladestationen sind bereits angeschlossen und aktiv. Ihre Standorte sind über die eCharge + App für DKV-Kunden auffindbar. „Wir sind stolz darauf, mit Total zusammenzuarbeiten. Damit gehen wir einen wichtigen Schritt beim weiteren Ausbau unseres Ladenetzes“, freut sich Sven Mehringer, Geschäftsführer Energy & Vehicle Services bei DKV Mobility. Felix Mertz, Supplier Country Manager eMobility, fügt hinzu: „Das Hochleistungs-Ladesystem von Total ermöglicht es den Fahrern, mit ihren Elektrofahrzeugen international zu reisen, da die Ladezeit erheblich abnimmt. Das ist die künftige Art des Ladens.“ In den vergangenen zwei Jahren hat sich DKV zu einem etablierten Anbieter im Bereich der markenunabhängigen Unterwegsversorgung von Elektrofahrzeugen entwickelt und bietet Ladelösungen für zu Hause und am Arbeitsplatz sowie Zugang zu öffentlichen Ladestationen. Durch die Kooperation erweitert der DKV sein öffentliches Ladenetz um strategische Standorte wie Autobahn-Tankstellen.

Pressekontakt

Wenn Sie weitere Informationen zur DKV MOBILITY SERVICE HOLDING GmbH + Co. KG erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

Dirk Heinrichs

Press Spokesman

Mobil +49 172 2497688

dirk.heinrichs@dkv-mobility.com

Dr. Mirko Kahre

Director Corporate Communications / Press Spokesman

Mobil +49 152 56581027

mirko.kahre@dkv-mobility.com

Julianna Norsam

Manager Internal Communications

Mobil +49 152 57601328

julianna.norsam@dkv-mobility.com

Carolin Hüppe

Manager Corporate Communications

Mobil +49 174 1856366

carolin.hueppe@dkv-mobility.com