Willkommen bei DKV Mobility

Hier informieren wir Sie umfassend zu zahlreichen Themen rund um die DKV Mobility Elektromobilität.

emob good to know

Finden Sie schnell die richtigen Informationen

Ein Klick auf den jeweiligen Link in der nachfolgenden Informationsübersicht führt Sie direkt zur gewünschten Kategorie, alternativ können Sie natürlich bequem durchscrollen.

Einrichtung der Wallbox

Ihre Bestellung liegt bei DKV Mobility vor - wie geht es weiter?

INFORMATIONEN ZUR EINRICHTUNG

Inbetriebnahme der Wallbox

Die DKV Mobility Wallbox ist installiert – nächste Schritte.

INFORMATIONEN ZUR INBETRIEBNAHME

Hausstromrückerstattung

Prozess der Hausstromrückerstattung – wie erhalten Fahrer:innen Ihr Geld?

INFORMATIONEN ZUR HAUSSTROMRÜCKERSTATTUNG

Nutzung Ihrer Wallbox

Ladevorgang an der DKV Mobility Wallbox starten oder abbrechen. Wichtige Informationen zur Wallbox.

INFORMATIONEN ZUR NUTZUNG DER WALLBOX

Eichrechtskonformität vs. MID

Was genau sind Eichrechtskonformität und MID?

WEITERE INFORMATIONEN

Unterwegs laden

@road laden auf einen Blick – RFID oder App.

INFORMATIONEN ÜBER UNTERWEGS LADEN

DKV Mobility App

Registrierung und Erläuterung der DKV Mobility App.

INFORMATIONEN ZUR DKV MOBILITY APP

DKV eMobility Portal

Ihre Daten übersichtlich im Online Portal.

INFORMATIONEN ZUM EMOBILITY PORTAL

Informationsveranstaltung

In unserer Informationsveranstaltung erfahren Sie alles über das Laden Ihres Elektroautos.

WEITERE INFORMATIONEN

Tesla Superchargers

Zugang zum Supercharger Netzwerk von Tesla

MEHR ERFAHREN

FAQs

Alles Wissenswerte rund um die Elektromobilität, Pre-Check, @home Lösung oder @road.

ANTWORTEN AUF IHRE FRAGEN

Support Kontakt

Ihr Kontakt bei Fragen zur Elektromobilität.

KONTAKT AUFNEHMEN

PreCheck

PreCheck @home

Mit Hilfe eines PreChecks prüfen wir die Gegebenheiten und die Hauselektrik bei den Fahrer:innen vor Ort zur Durchführbarkeit der geplanten Installation der Wallbox. Sollte die Wallbox im Privatkauf erworben, so bietet unser Partner Get It Done sogar zunächst einen Remote-PreCheck per Video Call an, welcher nur bei fehlender Aussagekraft um einen Vor-Ort-PreCheck ergänzt wird.

Terminvereinbarung

Unsere Installateur:innen kontaktieren Ihre Fahrer:innen nach Eingang der Bestellung, um einen PreCheck-Termin abzustimmen.

Kostenvoranschlag für Zusatzaufwände

Das Ergebnis des PreChecks wird in einem Protokoll festgehalten, welches vor Ort von den Fahrer:innen unterschrieben wird. Sofern der PreCheck ergibt, dass für die Installation zusätzliche, nicht in der Standardinstallation enthaltende Leistungen erforderlich sind, erstellt DKV Mobility einen Kostenvoranschlag für die Fahrer:in (im Privatkaufmodell) oder für das Unternehmen. Der Bestellprozess wird erst nach Akzeptanz des Kostenvoranschlags fortgesetzt.

Einrichtung

Terminvereinbarung

Die @home oder @work Installation wurde bei DKV Mobility beauftragt. Einer unserer Installateure wird sich bei dem angegebenen Ansprechpartner:in melden, um einen Installationstermin abzustimmen.

Anmeldung beim Netzbetreiber

Nach der Installation ist die Anlage bei Ihrem Netzbetreiber anzumelden. Wir übernehmen die Anmeldung gerne für Sie.

Einrichtung der Hausstrom-Rückerstattung

Nach der @home Installation richten wir die Hausstrom-Rückerstattung ein. Die Wallbox kann sofort mit ihrer DKV Card +Charge oder Partnercard freigeschaltet werden. Wichtig ist, dass der Strompreis durch die/den Fuhrparkverantwortliche:n im DKV Cockpit hinterlegt wird. Erst nach der Hinterlegung kann eine Erstattung der Kosten erfolgen.

Inbetriebnahme

Verbindung zu DKV Mobility

Der Installateur hat während der Installation vor Ort bereits die Verbindung zum DKV Mobility Backend vorkonfiguriert.

Einrichtung bei DKV Mobility

Um die Wallbox richtig zuzuordnen und bei @home Installationen Hausstrom-Rückerstattung einzurichten, bekommen wir nach der Installation das Inbetriebnahmeprotokoll des Installateurs. Damit legen wir den Ladepunkt im Kundenportal Ihres Fuhrparkmanagements an.

DKV Mobility Wallboxen für Zuhause und bei der Arbeit

Für eine elektrische Flotte ist die passende Ladeinfrastruktur entscheidend. Egal, ob Sie Ladesäulen am Unternehmen oder bei den Mitarbeitenden zuhause installieren wollen: DKV Mobility bietet die passende Lösung!

Von Pre-Check bis zur Hausstromrückerstattung: Als Full-Service Provider begleiten wir Sie während dem gesamten Prozess.

Hausstromrückerstattung

icon einrichten

Einrichtung bei DKV Mobility

Die Freischaltung der Box kann unmittelbar nach der Einrichtung vor Ort erfolgen. Alle authentifizierten Ladevorgänge werden sofort nachgehalten und per Hausstromrückerstattung gut geschrieben.

Bildschirm

Überweisung auf das Konto der Fahrer:innen

Die Hausstrom-Rückerstattung überweist DKV Mobility direkt an die Mitarbeiter:in.

Konkret: Die Beträge zur Auszahlung berechnet DKV Mobility immer zum Monatsabschluss am dritten Werktag des Folgemonats und stellt diese dem Unternehmen über die monatliche Rechnungszusammenstellung bereit. Die Auszahlung an die Fahrer:in erfolgt nach der Rechnungslegung nach 10 Werktagen, also zur Monatsmitte.

Aktivierung

Aktivierung durch Ihr Fuhrparkmanagement

Die Berechnung wird mit der Eingabe des Brutto-Strom-Arbeitspreises im DKV Mobility Kundenportal aktiviert.

Die erste Erstattung erfolgt dann auch rückwirkend bis zum ersten Tag der Einrichtung.

Neu ab August 2023: Sollte eine Box aktiviert und noch kein Strompreis im DKV Kundenportal hinterlegt sein, erhält der Fahrer:in eine automatisierte Mail mit der Aufforderung den Strompreis bekannt zu machen.

Kontakt

Übersichts-Mail

Fahrer:innen erhalten mit jeder Abrechnung eine E-Mail mit der Tagesübersicht der geladenen Strommengen und Erstattungsbeträgen des Monats.

Nutzung Ihrer DKV Mobility Ladeinfrastruktur

Freischaltung des Ladevorgangs

Sie können die DKV Ladehardware mit Ihrer DKV Card +Charge oder der Partnercard freischalten.

DKV Card +Charge

Mit der DKV +Charge sollen alle Ladevorgänge (@work, @home, @road) des Firmenfahrzeugs authentifiziert werden.

Die Ladungen mit der Partner Card @home sind lediglich für die private Nutzung vorgesehen, diese Ladungen werden dementsprechend nicht erstattet und auch nicht im DKV Cockpit angezeigt.

Die wichtigsten Punkte haben wir Ihnen in der folgenden Kurzanleitung zusammengefasst.

KURZANLEITUNG KEBA BOX

Eichrechtskonformität vs. MID
Integrierte Stromzähler der Wallboxen

Häufig stolpert man im Elektromobilitätsbereich im Zusammenhang mit Wallboxen über die Begriffe eichrechtskonform oder MID. Doch was genau ist das?

Prinzipiell kann unter der Eichung die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Prüfung eines Messgerätes auf Einhaltung der zugrundeliegenden eichrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Eichfehlergrenzen nach dem Mess- und Eichgesetz verstanden werden.

Eichrechts- und MID-konforme Boxen sind Wallboxen mit integrierten Stromzählern zur korrekten Messung und Abrechnung des Stroms. Folglich liegen die Preise für Wallboxen mit diesem Feature über dem Durchschnitt.

Eichrechts- und MID-konforme Boxen erfüllen die gleiche Funktion, allerdings unterscheiden sie sich in den folgenden wichtigen Punkten:

  • Measurement Instruments Directive (MID) sind individuell zertifizierte und ausgestellte Stromzähler vom Hersteller.​​​​​​​​​​​​​​ Bei diesem Stromzähler muss der Firmenwagen bei jedem Ladevorgang immer eindeutig zugeordnet werden können.
  • eichrechtskonforme Zähler sind amtlich geprüfte Stromzähler (geprüft durch die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) und entsprechen dem deutschen Eichrecht.
    • Hierzu zählt die datenschutzkonforme Nutzerdatenverarbeitung und
    • die Überprüfung und Zertifizierung des IT-Backends und digitaler Übertragungswege. Ladepunkte, an denen Nutzer bzw. angeschlossene Fahrzeuge identifiziert und abschließend Kosten abgerechnet werden sind grundsätzlich eichpflichtig.

DKV Mobility setzt sowohl bei @work als auch @home-Lösungen ausschließlich auf eichrechtskonforme Wallboxen:

  • Messergebnisse im Geschäftsverhältnis unterliegen immer dem Eichrecht. Eine Nutzung der MID-Boxvarianten bei uns nicht vorgesehen, da Abrechnungsprozesse zwischen DKV Mobility Kund:innen und Fahrer:innen sind immer geschäftlicher Natur sind.
  • Als DKV Mobility Kund:in kann ausschließlich eine eichkonforme Infrastruktur verwendet werden. Auch Ausnahmeregelungen, wie z.B. durch die feste Zuordnung eines Dienstwagens greifen nicht, da die Regelung zum Eichrecht bereits im Zuge des angebahnten Geschäftsverkehrs zum Tragen kommt.

Vergleich der Anwendungsfälle

AnwendungsfallAnforderungRelevant für das Geschäftsfeld von DKV Mobility?
Öffentlicher oder halb-öffentlicher, kostenpflichtiger Ladepunkt EichrechtskonformitätJa
​​​​​​​(bei Vermarktung eigener Ladepunkte an Dritte (roaming@work/eMarketplace))
kWh-genaue Abrechnung der Ladevorgänge @work mit unterschiedlichen DienstfahrzeugenEichrechtskonformitätJa
(Standard @work Service)
Öffentlicher, kostenloser Ladepunkt (z. B. Kundenparkplatz eines Supermarkts)Keine Zertifizierung nötig
Nein
Mitarbeiter:in lädt Firmenwagen zu Hause, Strom wird über die Firma abgerechnetEichrechtskonformitätJa
(Standard @home Wallbox inkl. Partner Card)
Dienstwagenfahrer lässt seinen Nachbarn an seiner Wallbox privat ladenEichrechtskonformitätJa
(Standard @home Wallbox inkl. Partner Card)

DKV Partner Card

DKV Partner Card

Die DKV Partner Card ist für Authentifizierungen von „privaten“ Ladungen, z.B. von Gästen oder Geschäftspartnern an der DKV Mobility Hardware @home und @work.

DKV Partner Card

Jeder @home Nutzer erhält kostenfrei eine Karte. Alle weiteren Karten werden mit 1 EUR Card Fee pro Monat berechnet.

Die Ladungen der DKV Partner Card an @work Ladepunkten können über den Export nachgehalten werden. Die @home Ladungen werden ihrem Unternehmen nicht angezeigt, da diese im Rahmen des Datenschutzes unzugänglich sind.

@work und @home laden mit der
DKV Card +Charge

Laden Sie Zuhause oder bei der Arbeit mit der DKV Card +Charge.

Wie das funktioniert, sehen Sie in unserem Erklärvideo.

Sie möchten Ladevorgänge direkt aus der App starten – dann registrieren Sie ihre Karte einmalig in der DKV Mobility App. Einfach über dieses Formular beantragen. DKV Mobility richtet Ihren Zugang innerhalb von 3 Werktagen ein.

Jetzt für die DKV Mobility App registrieren

Key Features DKV Mobility App - Fokus: eMobilität

Zwei Männer an einem Verladehof

Intelligente Routenplanung

  • Das eigene elektrisch angetriebene Fahrzeug hinterlegen.
  • Mithilfe der intelligenten Routenplanung den aktuellen Batteriestatus und Fahrstil eingeben und Route berechnen lassen.
  • Entlang der Route bequem an die empfohlenen Ladestopps navigieren lassen.

Notfall-Service-Icon

@home Ladepunktintegration & HSRE

  • Automatische Integration Ihres @home Ladepunktes in die DKV Mobility App
  • Einsicht in den aktuell gültigen Stromvertrag mit aktuellem Strompreis
  • Darstellung der geladenen Strommenge sowie der voraussichtlichen Hausstromrückerstattung

Notfall-Service-Icon

Komplettes DKV Ladenetzwerk nutzen

  • Das gesamte DKV Netzwerk mit rund 687.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten in Europa nutzen
  • Verfügbarkeiten der Ladepunkte direkt sehen
  • Navigation zum gewünschten Zielort aus der DKV Mobility App heraus starten
  • Mit dem QR Code Scanner schnell den Ladepunkt identifizieren und den Ladevorgang starten
  • Starten der Ladevorgänge via DKV Card +Charge und via DKV Mobility App

Notfall-Service-Icon

Laden via DKV Mobility App

  • Das Laden via DKV Mobility App bezeichnen wir als APP&GO Laden
  • Mit der DKV Mobility App stets die DKV Card +Charge digital dabei haben
  • Immer die aktuelle Anzahl verfügbarer Ladepunkte sehen und den Ladepunkt in unmittelbarer Nähe direkt via App ansteuern
  • Alle Ladevorgänge sind in der DKV Mobility App unter „Transaktionen“ einsehbar

Notfall-Service-Icon

Digitale DKV Card +Charge immer dabei

  • Ladekarte vergessen? Kein Problem: Die digitale Ladekarte in der DKV Mobility App kann einfach für Ladevorgänge genutzt werden
  • Einloggen, Karte hinterlegen lassen und das Fahrzeug via App laden.

Notfall-Service-Icon

Übersicht aller @road Transaktionen

  • Eine Zusammenfassung der Ladevorgänge findet sich in der DKV Mobility App unter „Transaktionen“ wieder.
  • Es werden Ladevorgänge abgebildet, die mit der physischen DKV Karte und mit der App autorisiert hat.
  • Eine Detailansicht zu jeder Transaktion ist ebenfalls verfügbar, inklusive Ladestart und -ende, Datum und Ort des Ladevorgangs, sowie geladene Menge und Kilometerstand.

Einfaches Laden mit der DKV Mobility App
Einfaches Laden mit der DKV Mobility App

Erfahren Sie in diesem kurzen Video, wie unsere DKV Mobility App Ihren Ladevorgang vereinfacht. Geben Sie zunächst Ihre Fahrzeugdaten und Ladepräferenzen ein. Die App zeigt Ihnen dann Ladestationen in Ihrer Nähe oder entlang Ihrer Route an - inklusive Ladezeiten, Anbieter und Preise. Anschließend können Sie den Ladevorgang bequem über die App starten und überwachen.

Bequeme Routen- und Ladeplanung per App
Bequeme Routen- und Ladeplanung per App

Mit der DKV Mobility App planen Sie Ihre Fahrten mühelos. Geben Sie hierzu einfach Fahrzeugdaten, Start- und Zielpunkt sowie den gewünschten Ladezustand bei Abfahrt und Ankunft ein. Unsere App errechnet schnell die optimale Route mit empfohlenen Ladestationen und aktuellen Preisen. Eine übersichtliche Kartenansicht zeigt Ihnen Route und Ladepunkte an. Wählen Sie einfach die erste Ladestation aus und schon wird die Route für sie berechnet.

Mit der DKV Card +Charge an über 10.000 Superchargern von Tesla laden

Wir sind stolz, unseren Kund:innen Zugang zum Supercharger Netzwerk von Tesla zu bieten. Um Zugang zu über 10.000 Superchargern zu genießen, müssen DKV Mobility Kund:innen lediglich die DKV Card + Charge in der Tesla App hinterlegen. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur einfachen Registrierung finden Sie hier .

Über das Supercharger Netzwerk von Tesla haben DKV Mobility Kund:innen Zugang zum größten und zuverlässigsten Schnellladenetzwerk in Europa mit Ladegeschwindigkeiten von bis zu 250 kW.

Alle Transaktionen werden weiterhin übersichtlich auf der DKV Mobility Rechnung aufgeführt.

Weitere Fragen zur DKV Card +Charge Nutzung im Tesla Netzwerk?

Hier finden Sie wichtige Fragen und Antworten!

FAQs zur DKV Card +Charge im Tesla Netzwerk

DKV eMobility Portal

Unser eMobility Portal bietet Ihnen einen Mehrwert und eine gewohnte Umgebung. Sie finden im Portal die Verbräuche Ihrer Flotte in Euro, Liter, Transaktionen sowie Namen.

Dazu stellen wir alle Ladungen mit bekannten und kundenindividuellen Daten wie der Kartennummer, KFZ-Kennzeichen und Kartenzusatz dar.

  • Tanken und Laden @road, @work und @home in einem Portal und einer Übersicht
  • Einzigartige Kostentransparenz und individuelle Reports
  • Einfaches steuern der Hausstrom-Rückerstattung

eMobility Portal

Der DKV Mobility Kostenmonitor - Entwicklung der Elektrifizierung nachverfolgen

  • ein Report für Tanken und Laden
  • vergleichbare Einheiten: €, Liter, Anzahl Transaktionen

eMobilty Ladepunkteübersicht

Ladepunktübersicht

  • Aktueller Status der Ladepunkte
  • Einfache individuelle Ladepunktbenennung (z.B. Parkplatz-Nummer)
  • Nutzungsrate des laufenden Monats

Export-Funktionalität

  • Ein Export für alle Ladungen (ausgenommen Private Ladungen @home der Partner Card)
  • Zuordnung der Transaktionen zu gewohnten DKV Mobility Features: Kartennummer, Kartenzusatz, KundenID LEO, individuelle Ladepunktbenennung

eMobility Fahrer

Hausstromrückerstattung - Einfaches Management für @home Nutzer

  • Genaue Erfassung der verbrauchten Energie beim Laden Zuhause
  • Verrechnung mit den Strompreisen Ihrer Mitarbeiter:innen
  • Einfache Pflege der Mitarbeiter:innen-Stromtarife
  • Übernahme der Erstattung durch DKV Mobility
  • Transparente DKV Mobility Rechnung
  • Einfaches verwalten der Strompreise der @home Nutzern

hsre rückerstattung cockpit darstellung

Hausstromrückerstattung - Historie Preisänderugen

  1. Link zur Änderungs-Historie
  2. Angabe zur Änderung
    - User:in
    - Änderungskategorie
  3. Zeitraum aller angezeigten Änderungen

Berechtigungen:

Um Informationen einzusehen, benötigen Benutzer:innen folgende Berechtigungen:

  • ohne detaillierte Informationen: "Administration anzeigen"
  • mit detaillierten Informationen: "Administration ändern"

email beispiel dienstwagenfahrer

Hausstromrückerstattung - E-Mail Benachrichtigung bei fehlendem Preis

  • Sobald Fahrer:innen eine Transaktion an einer @home Wallbox durchführen, für die kein Preis angegeben wurde, wird dieser per E-Mail gebeten den Strompreis an seinen Flottenmanagement zu übermitteln.
    Sollte nach 30 Tagen weiterhin kein Preis hinterlegt sein, wird eine erneute E-Mail an den Fahrer:in gesendet.
  • Es gibt die Möglichkeit, Fahrer:innen von dieser E-Mail auszuschließen.
    Die Benachrichtigung hilft den Fahrer:innen und Kund:innen bei einer reibungslosen Rückerstattung des Hausstroms.

eMobility Portal

  • Fahrer:innen erhalten eine Darstellung der Ladungen per E-Mail (monatlich)

HSRE

Hausstromrückerstattung – Planung von Strompreisänderungen

Wenn Sie bereits wissen, dass sich Ihr Strompreis ändern wird, können Sie diesen schon heute im Portal hinterlegen. Legen Sie dazu einfach einen neuen Vertrag im Portal an, der am Datum des Vertragsbeginns automatisch aktiviert wird. In dem Zeitraum, in dem Ihr aktueller Strompreisvertrag noch aktiv ist, werden beide Verträge in der Übersicht aufgeführt.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anlage eines neuen Vertrages finden Sie hier.

ZUR ANLEITUNG

Informationsveranstaltungen

In unserer Informationsveranstaltung erfahren Sie alles über das Laden Ihres Elektroautos - zuhause, bei der Arbeit und unterwegs.

Schulungsmaterial herunterladen

Termine - Q&A sessions

17.05.2024 - 13:00 Uhr

14.06.2024 - 13:00 Uhr

28.06.2024 - 13:00 Uhr

23.08.2024 – 13:00 Uhr

06.09.2024 – 13:00 Uhr

20.09.2024 – 13:00 Uhr

18.10.2024 – 13:00 Uhr

15.11.2024 – 13:00 Uhr

29.11.2024 – 13:00 Uhr

13.12.2024 – 13:00 Uhr

Zur Veranstaltung

FAQs zu Bestellformularen

Welches ist das richtige Bestellformular für mich?

Ihr Unternehmen kauft ganz einfach Wallboxen für am Arbeitsplatz oder für Ihre Mitarbeiter Zuhause. Die Kosten für den Erwerb, sowie die dazugehörige Installation und Inbetriebnahme fallen einmalig an. Danach werden lediglich die Portalgebühr, sowie die Hausstromrückerstattung monatlich abgerechnet.

Wallbox für Zuhause kaufen

Bestellformular herunterladen - Wallbox kaufen @home

Wallbox für am Arbeitsplatz kaufen

Bestellformular herunterladen - Wallbox kaufen @work

Bestellformular herunterladen – Wallbox privat bei DKV Mobility kaufen (gültig ab 01.08.2024)

Produktkatalog B2C herunterladen (gültig ab 01.08.2024)

Prozessablauf herunterladen (gültig ab 01.08.2024)

FAQs Pre-Check

Sie stehen noch vor dem PreCheck und haben Fragen? Wir haben die Antworten!

Ein Vertrag zum Kauf oder zur Miete der Wallbox kommt nicht zustande. Die entstandenen Kosten für den PreCheck sind jedoch zu entrichten.

FAQs DKV Mobility App

DKV Mobility App:

Alles in einer App! Sie finden alle Ladepunkte und Tankstellen in der DKV Mobility App. Einfach Ladepunkte finden, mit der App laden und sogar die intelligente Routenplanung nutzen.

Die DKV Mobility App kann ohne Registrierung genutzt werden. Das vollumfängliche Netz sowie die aktuell gültigen Preise sowie Filteroptionen sind für alle Kunden und Interessenten nutzbar.

Sollen Ladevorgänge aus der App heraus gestartet werden ist allerdings eine einmalige Registrierung der Nutzer erforderlich. Erst mit den Zugangsdaten kann der Ladevorgang auch mit der App gestartet werden.

Jetzt für die DKV Mobility App registrieren

Der Ladevorgang kann je nach Ladepunkt entweder per RFID (DKV Karte) oder direkt über die DKV Mobility App gestartet werden.

RFID – Authentifizierung

Einfach die Karte vor den RFID Kartenleser halten. Dieser ist durch das WLAN Symbol zu erkennen. Über 90% der Ladestationen im DKV Netz haben eine Kartenlesefunktion.

App-Authentifizierung

Wählen Sie den entsprechenden Ladepunkt in der App aus. Dieser muss den Status „Verfügbar“ haben (farblich Grün gekennzeichnet).

Sofern Sie sich registriert haben, kann eine entsprechende DKV Karte zur Authentifizierung genutzt werden. Bitte folgen sie den Instruktionen auf der jeweiligen Ladesäule.

Grundsätzlich gelten für DKV Mobility Kunden die Datenschutzrichtlinien von DKV Mobility, welche auf der DKV Mobility Homepage hinterlegt sind.

Ihre Flotte soll CO2-neutral fahren? Mit der DKV Card Climate und DKV Card Climate +Charge kann Ihr Unternehmen mit jeder Tankfüllung der Plug-in-Hybriden in wertvolle myclimate-Projekte investieren, die zur vollständigen Kompensation der CO2-Emissionen beitragen. Sprechen Sie Ihren zuständigen DKV Mobility Mitarbeiter:in an.

FAQs Hausstromrückerstattung

Für die Erstattung des Hausstrompreises muss dieser zunächst im Portal durch den Fuhrparkmanager:in gepflegt werden. Ohne eine Preisangabe im Portal wird keine Erstattung initiiert. Nach der Eingabe erfolgt die Erstattung automatisch.

Ihre Fahrer:innenerhalten einmal im Monat rückwirkend für den letzten Monat die Erstattung des Hausstroms auf das im Bestellformular angegebene Konto. Der rückerstattete Betrag berechnet sich auf Basis des im Online-Portal eingegebenen Brutto-Strompreises in ct/kWh multipliziert mit dem geladenen Strom in kWh. Unsere eichrechtskonforme Wallbox versichert, dass auch jede geladene kWh erfasst und auch erstattet wird.

Mit der Partner Cardbieten wir Ihren zuhause die Möglichkeit, auch Freunde und Verwandte private Ladungen an der Wallbox durchzuführen zu lassen. Keine Transaktion über die Partner Card @home erscheint auf der DKV Rechnungszusammenstellung auf, sodass diese auch nicht erstattet werden.

FAQs Ladeinfrastruktur

Kabel mit dem Fahrzeug verbinden. Karte vor den RFID Kartenleser halten. Dieser ist durch das WLAN Symbol zu erkennen und laden.

Ist Ihr Unternehmen Eigentümer der Box/ der Station (Kaufmodell) sind Sie eigenverantwortlich für den Umzug bzw. den Rückbau der Gegebenheiten.

Im DKV Mobility Mietmodel unterstützt der DKV Mobility beim „umziehen“. Es wird eine Deinstallation und Neuinstallation beim Fahrer oder am Standort veranlassen. Die dafür entstehenden Kosten können entweder dem Unternehmen oder dem Fahrer selbst in Rechnung gestellt werden.

Nein, die DKV@home und @work Ladeinfrastruktur kann nur per RFID genutzt werden.

Das einrichten der Wallbox in einer anderen App kann zur einer Änderung der Boxkonfiguration führen.

Fragen zum Portal

Das Elektromobilitäts-Online Portal ist Bestandteil des DKV MobilityKunden Cockpits. Bitte wenden Sie sich für die Freischaltung an Ihren zuständigen Kundenberater.

In unserem Online-Portal können Sie über die Export-Funktion sich alle Transaktionen an den Wallboxen und Ihrer Fahrer ansehen und nach Belieben filtern.

FAQs Einheitspricing

Einheitstarif

Die einheitliche Preisgestaltung bezieht sich auf ein Preismodell, bei dem EM(S)Ps unabhängig vom Ladesäulenbetreiber, Standort und Tageszeit für die Nutzung von Ladestationen immer den gleichen Preis (kWh + Fair-Use-Fee) berechnen. Unterschiede im Einheitstarif bestehen lediglich zwischen Wechselstrom- und Gleichstrom-Ladestationen (AC/DC).

Der Einheitspreis gilt an allen Ladesäulen mit DKV Akzeptanz in Deutschland.

Der im Serviceland Deutschland geltende Einheitstarif umfasst alle in Deutschland lokalisierten Ladestationen.

DKV Mobility hat sich aufgrund Kund:Innen- und Vertriebswunsch zur Umstellung auf einen Einheitspreis in Deutschland entschieden, um eine konsistente und vergleichbare Preisgestaltung zu gewährleisten. Dies wird auch dazu beitragen, die Preisgestaltungsprozesse (u.a. bei Ausschreibungen) zu vereinfachen und die Kund:Innenerfahrung/-zufriedenheit insgesamt zu verbessern.

Der Einheitstarif in Deutschland bietet DKV Mobility Kund:Innen eine unkomplizierte, transparente Preisstruktur und erleichtert ihnen die Budgetierung und Planung von Ladevorgängen. Preisvergleiche einzelner Anbieter entfallen.

DKV Mobility kalkuliert die neuen Einheitspreise auf Grundlage verschiedener Faktoren, wie z. B. lokalen Marktbedingungen, Lieferantenkonditionen und Wettbewerbspreisen, um sicherzustellen, dass die Preise fair und wettbewerbsfähig sind.

DKV Mobility stellt keine versteckten Kosten oder Gebühren in Rechnung. Es gilt die aktuelle Service Fee Liste in Kombination mit den jeweils in der DKV APP kommunizierten Preisen (auch außerhalb Deutschlands).

Abhängig vom bisherigen Ladeverhalten je Kund:Innen ist es möglich, dass die Umstellung zu Preiserhöhungen oder -senkungen führen kann; eine generelle Aussage ist nicht möglich.

Ja, DKV Mobility wird den Einheitspreis kontinuierlich überprüfen und anpassen, um sicherzustellen, dass dieser fair und wettbewerbsfähig bleibt.

In der DKV App finden Sie immer den aktuell gültigen Preis.

kWh-Preis

Der kWh-Preis ist der Preis pro Kilowattstunde (kWh) Strom, der zum Laden eines Elektrofahrzeugs an einer Ladestation verwendet wird.

Innerhalb Deutschlands im Rahmen des Einheitstarifs:

Bis zum 30.04.2024

  • AC 50 ct/kWh
  • DC 74 ct/kWh

Ab dem 01.05.2024

  • AC 50 ct/kWh (unverändert)
  • DC Niedrigpreis 53 ct/kWh
  • DC Standardpreis 68 ct/kWh
  • DC Hochpreis 83 ct/kWh

Außerhalb Deutschlands gelten abweichende Preise. In der DKV Mobility App finden Sie immer den aktuell gültigen Preis.

Einige der Betreiber von DC-Ladestationen haben in den letzten Monaten ihre Preise weiterhin nicht entsprechend den Strompreisen für Endverbraucher gesenkt. Die geplante Unterteilung der DC-Ladepreise in die Kategorien Hoch, Standard und Niedrig ab dem 1.5.2024 ermöglicht es unseren Kunden, durch die Auswahl der Ladeanbieter Kosten zu sparen. Die deutschlandweite Abdeckung mit DC-Schnellladern ist bereits mit über 4.300 DC-Ladepunkten in der niedrigen Preiskategorie sehr gut und wird sich in Zukunft noch weiter verbessern.

In der niedrigen Preiskategorie können Sie zu einem günstigen kWh Preis bei den DC-Ladebetreibern Tesla, Lidl, Kaufland und SachsenEnergie laden.

In der Standardpreiskategorie können Sie bei über 13.500 Gleichstrom Schnellladestationen von 455 Ladebetreibern laden.

Die Hochpreiskategorie beinhaltet die folgenden Ladebetreiber: EnBW, EWE, Mer, Aral Pulse, Porsche und Citywatt.

In einigen Ländern gibt es spezielle Vorschriften für Steuern und Gebühren für das Laden von E-Fahrzeugen; die von DKV Mobility aufgerufenen Preise verstehen sich exkl. MwSt, jedoch inkl. Stromsteuer und -abgaben.

Um die Kosten für das Laden Ihres E-Fahrzeugs auf der Grundlage des kWh-Preises zu berechnen, können Sie den kWh-Tarif mit der Anzahl der kWh multiplizieren, die Sie zum Laden Ihres E-Fahrzeugs benötigen.

Fair-Use Gebühr

Eine Fair-Use Gebühr ist ein Minutenpreis, der nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne anfällt.

Fair-Use-Gebühren werden nur gegenüber denjenigen Elektroautofahrer:innen erhoben, die einen Ladepunkt unnötig lange blockieren und damit das Laden anderer Autofahrer verhindern. Damit soll die Ladepunktverfügbarkeit für alle Emobilist:innen gesteigert werden. Zur Vermeidung unnötiger Kosten empfehlen wir die Sensibilisierung von Dienstwagenfahrer:innen.

Leider gibt es hierzu keine einheitliche Regelung bzw. Gesetzgebung, jedoch entwickelt sich die Fair-Use Gebühr zu einem Marktstandard. Analog zu unserem deutschlandweit einheitlichen Ladetarif haben wir daher für unsere Kund:Innen eine faire und transparente Regelung geschaffen, die ab dem 1.1.2024 um eine reduzierte Fair-Use Gebühr für Ladevorgänge, die zwischen 18:00h und 16:00h starten, ergänzt wird.(siehe: Wie hoch sind die Fair-Use Gebühren?).

Innerhalb Deutschlands im Rahmen des Einheitstarifs:

Ab dem 01.01.2024

  • AC nach 210 Minuten 9 ct/Min, wenn der Ladevorgang zwischen 6:00h und 18h gestartet wird.
  • AC nach 210 Minuten 2ct/Min, wenn der Ladevorgang zwischen 18:00h und 6:00h gestartet wird. Dieser gesonderte Tarif wird zum 1.1.2024 eingeführt.
  • DC nach 45 Minuten 9 ct/Min.

Außerhalb Deutschlands gelten abweichende Preise. In der DKV Mobility App finden Sie immer den aktuell gültigen Preis.

Ab dem 1.1.2024 gilt für AC Ladevorgänge, die innerhalb des Zeitraumes von 18:00h – 6:00h gestartet werden eine reduzierte Fair-Use Gebühr von 2ct/Min. Damit wird auch weiterhin sichergestellt, dass die Ladestationen tagsüber verfügbar sind, wenn sie gebraucht werden, indem Ladungen – wenn möglich - auf die weniger frequentierten Nachtzeiten umgelagert werden.

Nein, DKV Mobility hat keine Obergrenze für die Berechnung von Fair-Use Gebühren je Ladevorgang festgelegt, um Kund:Innen nachhaltig dazu anzuhalten, ihre Ladezeit besser zu nutzen. Wir folgen damit der großen Mehrheit der E-Fahrer:innen (73 Prozent), welche eine Fair-Use Gebühren befürworten (Quelle: ADAC e.V. 11.2021).

Der Gedanke des Einheitspreises ist ein deutschlandweit gültiger Tarif, der unseren Kund:Innen eine Transparenz ermöglicht die Ladekosten vorausschauend zu planen. Daher gilt der Einheitspreis an allen Ladesäulen in Deutschland - ohne Ausnahme.

Neben der Fair-Use Gebühr kann unabhängig vom Ladevorgang eine maximale Parkzeit vorgeschrieben sein. Dieser obliegt den vor Ort gültigen Regelungen und ist unabhängig vom Ladevorgang zu betrachten.

Mit der reduzierten Fair-Use Gebühr ab dem 01.01.2024 tragen wir nun dem Umstand Rechnung, dass gerade nachts in urbanen Gebieten die Ladesäule eine wichtige Parkmöglichkeit darstellt.

Die Berechnung der Fair-Use Gebühr richtet sich ausschließlich nach dem Startzeitpunkt des AC Ladevorgangs. Sofern der AC Ladevorgang zwischen 18:00h und 6:00h begonnen wird, wird nach der gewohnten kostenfreien Zeitspanne eine reduzierte Fair-Use Gebühr berechnet. Bei einem Start z.B. vor dem definierten Zeitraum, wird die Fair-Use Gebühr für tagsüber berechnet, auch wenn der Ladevorgang bzw. die Standzeit über die Nachtzeit anhält.

Sonstiges

Wie auch bei jeder Ladestation ohne Einheitstarif können möglicherweise elektrische oder mechanische Ausfälle auftreten. Die mit DKV Mobility kooperierenden Ladebetreiber sind jedoch dazu verpflichtet sicherzustellen, dass ihre Ladestationen sicher und zuverlässig sind und von den Kund:Innen genutzt werden können.

Nein, die Umstellung hat keine Auswirkungen auf die Qualität oder Verfügbarkeit von Ladesäulen. DKV Mobility wird konstant hochwertigen Service wie bisher anbieten.

DKV Mobility Kund:Innen können Ladedetails und deren Kosten im DKV COCKPIT überwachen. In der DKV APP sehen Sie zusätzlich Ihre Ladehistorie mit Informatuoinen zu kWh und Ladezeit.

Der DKV eMobility Kund:Innen Support steht unter Tel. 00800 24 007 365 und E-Mail emobility-support@dkv-mobility.com zur Verfügung, um bei technischen Fragen oder Problemen während des Ladevorgangs weiterzuhelfen. Um Ihnen optimal und schnell helfen zu können, benötigen wir bitte folgende Informationen:

  • Kartennummer
  • Standort, Ladepunktanschluss (AC/DC), wenn möglich die EVSE-ID
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Fehlerbeschreibung

Fragen zu Abrechnungen und Konditionierung sind an die für den Kund:Innen verantwortlichen Kund:Innenbetreuer:innen zu adressieren; diese sind der DKV Rechnung zu entnehmen.

DKV Produkt Portfolio

Im aktuellen Produktkatalog finden Sie das vollständige eMobility Produktangebot der DKV Mobility.

Zum Katalog (gültig ab 01.05.2024)

Sie haben Fragen zur Installation oder Hardware?

Wir rufen Sie gerne zurück!

Oder kontaktieren Sie uns direkt

Mo-Fr, 08:00-17:00 Uhr

+49 2102 5517 505

24/7 Support

00800 24 007 365

Hallo .

Bitte geben Sie den Namen Ihres Unternehmens an.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an.

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie kontaktieren können.

Lesen Sie hier die Datenschutzbedingungen.

* Pflichtfeld